Was bietet die UZH?

Innovation und Diversität - auch in der Lehre

Die UZH stellt mit den MOOCs Lehrangebote einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung, in der Überzeugung, dass Wissen der Selbstreflexion der Gesellschaft dient und zu deren Entwicklung beiträgt. Die UZH sieht sich der Diversität der Wissenschaft und der Disziplinen besonders verpflichtet und vermittelt mit den Kursinhalten forschungsbasiertes Wissen, das nicht nur der unmittelbaren Anwendung im beruflichen Alltag dient. Teils liegen die Kurse auf universitärem Niveau, teils sind sie speziell auf ein Laienpublikum ausgerichtet. So können Teilnehmende mit unterschiedlichen Voraussetzungen von überall her an der innovativen und forschungsorientierten Lehre der UZH teilhaben.

Partnerin bei Coursera seit 2013

Die UZH realisiert MOOCs mit Coursera, der derzeit grössten und bekanntesten MOOC-Plattform weltweit. Die UZH ist seit 2013 als Partnerin bei Coursera registriert und damit die erste Universität der Deutschschweiz, die Kursinhalte MOOC-Anbietern zur Verfügung stellt.

Förderung von MOOC-Projekten

Mit einem speziellen Förderprogramm unterstützt die UZH die Produktion von bis zu vier MOOCs pro Jahr im Zeitraum 2016-2017. Die UZH bestärkt damit die hochstehende Qualität der publizierten MOOCs.

Allfällige Einnahmen, die aus dem Verkauf von Zertifikaten durch Coursera an die UZH fliessen, werden zuerst zur Deckung der Produktionskosten verwendet. Darüber hinausgehende Einnahmen werden analog zur gängigen Praxis der Verteilung von Einnahmen aus der Verwertung von Multimediaprodukten verteilt.