Was sind MOOCs?

Offen und frei zugänglich

MOOCs (Massive Open Online Courses) sind frei zugängliche Online-Kurse, die von den verschiedensten Universitäten der Welt zur Verfügung gestellt werden und grosse Teilnehmerzahlen aufweisen. Für die Anmeldung sind keinerlei Abschlüsse, Zertifikate oder sonstige formale Voraussetzungen notwendig.

Coursera ist Weltmarktführer

MOOCs werden auf verschiedenen MOOC-Plattformen zur Verfügung gestellt. Mit über 2000 MOOCs, 145 Partner-Universitäten weltweit und 18+ Mio. Teilnehmenden (Stand März 2016) ist Coursera die bekannteste und grösste MOOC-Plattform. Auch die UZH realisiert ihre MOOCs mit Coursera.

Auf universitärem Niveau

Die MOOCs stehen in engem inhaltlichem Zusammenhang mit dem offiziellen Studienangebot der UZH. Der Anbieter der MOOCs ist jedoch Coursera. Coursera bietet MOOCs an, die von ausgewählten Universitäten und anderen renommierten Partnerinstitutionen produziert und betreut werden.

Videobasiert und interaktiv

MOOCs sind videobasiert und werden durch Skripte, interaktive Lernmaterialien, Aufgaben, Tests und Diskussionsforen ergänzt. Die Teilnehmenden absolvieren die Lektionen während der MOOC-Kurslaufzeit im eigenen Lerntempo, zu selbstgewählten Zeiten und in Interaktion mit anderen Lernenden, Instruktoren und Mentoren. Die Dozierende strukturieren die Lerninhalte und stellen die neuen Videolektionen im Verlauf des Kurses entsprechend dem jeweiligen Kursplan zur Verfügung.

Teilnahme kostenlos, Zertifikate möglich

Die Teilnahme an den MOOCs ist kostenlos. Auf Wunsch können die Teilnehmenden freiwillig Prüfungen ablegen, um ein plattformeigenes Zertifikat zu erwerben. Coursera verlangt für die Absolvierung der Prüfungen und damit den Erwerb eines Zertifikates («Course Certificate») ein Entgelt. Die Zertifikate werden mit dem Logo der jeweiligen Partner-Universität versehen, um das universitäre Niveau des MOOCs deutlich zu machen. Zertifikat-Aussteller (und damit rechtlicher Partner) ist aber allein Coursera.

MOOCs als Ergänzung zum Studium

Obwohl die MOOCs kein offizielles Lehrangebot der jeweiligen Universitäten darstellen und als solche auch nicht angerechnet werden, bieten sich die MOOCs auch als ideale Ergänzung zum Studium – oder als Vorbereitung auf ein ebensolches – an.